Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Schwäbisch Gmünd

IG Metall Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd



Die Warnung ist einmalig und deutlich

Warnstreik

09.11.2008 Die Entschlossenheit von fast 550.000 warnstreikenden Kolleginnen und Kollegen im Bundesgebiet, davon 3.362 aus den Betrieben vor Ort, ist ein klares Zeichen.

Nun sind die Arbeitgeber am Zug, ein gerechtes und faires Angebot auf den Verhandlungstisch zu legen. Am kommenden Dienstag (11. November) haben sie die Gelegenheit dazu.

Die Beteiligung der aufgerufenen Betriebe aus der Metall- und Elektroindustrie im Betreuungsbereich der IG Metall Schwäbisch Gmünd war sehr gut.

Zum Warnstreik aufgerufen waren die Beschäftigten der Betriebe:
ZF Lenksysteme, TRW, Fein, Mahle, Binz, Ritz, Daimler Niederlassung und Schubert und Edelmann.

Die Anzahl der Beteiligten aus den Nachtschichten, welche teilweise bereits am Donnerstag morgen um 0:15 Uhr die Arbeit eingestellt haben, aus der Normal-, Früh- und Spätschicht, wo nicht wenige nach dem Anstempeln gleich wieder gegangen sind, lag insgesamt bei 3.362 Kolleginnen und Kollegen.

Sollten die Arbeitgeber weiterhin nicht fair teilen wollen, wird es diese Woche noch zu einer Urabstimmung in den Betrieben kommen.

Letzte Änderung: 10.11.2008


Adresse:

IG Metall Schwäbisch Gmünd | Türlensteg 32 | D-73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: +49 (7171) 92754-0 | Telefax: +49 (7171) 92754-55 | | Web: www.schwaebisch-gmuend.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: