Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Schwäbisch Gmünd

IG Metall Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd



Tarifrunde Holz und Kunststoff 2014

Vorschaubild

07.05.2014 Keine Annäherung in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie - Tarifverhandlungen werden am 3. Juni fortgesetzt - Warnstreiks und Kundgebungen vor der zweiten Verhandlung in Wangen im Allgäu

Wangen im Allgäu - Nach 14-stündigen Verhandlungen haben sich die Tarifparteien in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in der Nacht zum Mittwoch ohne Ergebnis getrennt. Am 3. Juni gehen die Gespräche im Raum Stuttgart in die 3. Runde.

Von dem 2. Treffen in Wangen im Allgäu zeigte sich IG Metall-Verhandlungsführerin Sabine Zach enttäuscht: "Die Arbeitgeber haben immer noch kein Angebot vorgelegt, unsere Positionen liegen nach wie vor weit auseinander. Das ist angesichts der guten wirtschaftlichen Situation nicht gerechtfertigt."

Die IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr Geld für die rund 30.000 Beschäftigten der Branche in Baden-Württemberg und eine überproportionale Erhöhung von 60 Euro monatlich für die Auszubildenden.

Am gestrigen Verhandlungstag unterstützten mehr als 700 Beschäftigte diese Forderung mit Protestaktionen, vor dem Verhandlungslokal in Wangen demonstrierten unter anderem Beschäftigte der Firmen Hymer, Martin Staud, Carthago und Waldner Labor. Zuvor hatten bereits Beschäftigte bei Gardena, Klafs und Leicht Küchen zeitweise die Arbeit niedergelegt.

Bis zur nächsten Verhandlung am 3. Juni sei mit weiteren Aktionen und Protesten zu rechnen, kündigte Zach an. Weder bei Fragen des Entgelts noch bei der Laufzeit habe man bisher Fortschritte erzielen können. "Ein billiger
Abschluss ist mit der IG Metall aber nicht zu machen", betonte Zach.

Beschäftigte in der Möbelindustrie und in Kunststoffbetrieben verdienen im Schnitt deutlich weniger als Mitarbeiter im verarbeitenden Gewerbe. Mit einer fairen Beteiligung der Beschäftigten und Auszubildenden will die IG Metall erreichen, dass die Branche attraktiv bleibt.

Der aktuelle Tarifvertrag ist zum 30. April 2014 ausgelaufen. Zuletzt sind die Tarifgehälter im März 2013 um drei Prozent gestiegen. Zeitgleich wurden die Ausbildungsvergütungen um 30 Euro erhöht.

Fotos: IG Metall

Anhänge:

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 161.73KB

Download

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 313.37KB

Download

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 292KB

Download

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 260.75KB

Download

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 223.73KB

Download

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Kundgebung am 6. Mai 2014 in Wangen/Allgaeu

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 254.77KB

Download

Letzte Änderung: 07.05.2014


Adresse:

IG Metall Schwäbisch Gmünd | Türlensteg 32 | D-73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: +49 (7171) 92754-0 | Telefax: +49 (7171) 92754-55 | | Web: www.schwaebisch-gmuend.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: