Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Schwäbisch Gmünd

IG Metall Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd



Tarifrunde Holz und Kunststoff 2014

Vorschaubild

02.09.2014 Ab 1. September fahren die Beschäftigten der tarifgebundenen Betriebe der Holz- und Kunststoff-Industrie die Ernte ein: 3 Prozent mehr Entgelt! Supergute Rendite für den Gewerkschaftsbeitrag!

Das Ergebnis der Tarifrunde 2014 haben sich die Beschäftigten von Leicht Küchen (Waldstetten) und Steelcase (Durlangen) mit der IG Metall gemeinsam erkämpft. Ab 1. September 2014 steigen die Löhne, Gehälter und Auszubildendenvergütungen um 3 Prozent. Die Erhöhung sichert den Beschäftigten ein reales Plus im Geldbeutel. Da die Preissteigerung derzeit um 1 Prozent liegt, wächst die Kaufkraft der Kolleginnen und Kollegen deutlich an.

Nach harten Verhandlungen hatten sich IG Metall und Arbeitgeber am 3. Juni 2014 auf einen Tarifabschluss für die 30.000 Beschäftigten in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Baden-Württemberg verständigt. Neben der Entgelterhöhung um 3 Prozent wurden Einmalzahlungen für die Beschäftigten und Azubis durchgesetzt. Für die Monate Mai, Juni, Juli und August erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung von 160 Euro, diese muss spätestens im März 2015 ausgezahlt werden. Azubis bekamen noch im Juni einmalig 50 Euro.

Dem Abschluss vorausgegangen waren Warnstreiks, betriebliche Aktionen und eine
Kundgebung von über 700 Beschäftigten vor dem Betrieb des Arbeitgeber- Verhandlungsführers. Insgesamt haben sich in Baden-Württemberg über 1500 Kolleginnen und Kollegen an Warnstreiks beteiligt. Wir haben den Warnstreik bei Leicht Küchen hier verlinkt.

"Ohne die gute Beteiligung an den Warnstreikaktionen wäre dieser Abschluss nicht zustande gekommen," sagt Felicitas Nick, zuständige Gewerkschaftssekretärin in Schwäbisch Gmünd. "Die Beschäftigten haben den Arbeitgebern deutlich gezeigt, dass sie gemeinsam hinter den Forderungen der IG Metall stehen und bereit sind, für die Umsetzung zu kämpfen." Das ursprüngliche Angebot der Arbeitgeber, maximal den Inflationsausgleich zahlen zu wollen konnten, sie nicht durchsetzen. Der Gewerkschaftsbeitrag ist also gut angelegt und bringt echte Rendite.

Anhang:

Die neuen Entgelttabellen

Die neuen Entgelttabellen

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 526.21KB

Download

Letzte Änderung: 22.08.2014


Adresse:

IG Metall Schwäbisch Gmünd | Türlensteg 32 | D-73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: +49 (7171) 92754-0 | Telefax: +49 (7171) 92754-55 | | Web: www.schwaebisch-gmuend.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: