Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Schwäbisch Gmünd

IG Metall Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd



Start in die ME-Tarifrunde 2014

Vorschaubild

19.09.2014 "Wir für mehr" lautet das Motto der ME-Tarifrunde 2015. Die qualitativen Forderungen waren Thema auf der gut besuchten Delegiertenversammlung der IG Metall Schwäbisch Gmünd.

Startschuss für die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie auf der Delegiertenversammlung der IG Metall Schwäbisch Gmünd am vergangenen Montag im Augustinus-Gemeindehaus.

Bei der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie geht es um weitaus mehr als "nur" das Geld. Frank Iwer von der Bezirksleitung in Stuttgart erläuterte die gesunden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und den Diskussionsstand zu den qualitativen Forderungen nach besserer Gestaltung der Altersteilzeit und Einstieg eine geförderte Qualifizierungszeit.

In den kommenden Wochen sollen die Forderungen in den Betrieben, auf Vertrauensleute- und Betriebsratssitzungen diskutiert werden. Ob jung oder alt: Die qualitativen Forderungen für eine bessere Bildungs- und eine gerechtere Altersteilzeit eignen sich sehr gut, die Generationen im Betrieb für eine gemeinsame Sache zu gewinnen. Solidarität und Perspektive für jede und jeden Einzelnen: Das ist Gewerkschaft. Denn eine starke Organisation ist die Grundlage für eine erfolgreiche Tarifrunde.

Deshalb kommt es jetzt darauf an, die Belegschaft über unsere gemeinsamen Forderungen zu informieren, zu mobilisieren - und Kolleginnen und Kollegen, die noch nicht Mitglied sind, von einer Mitgliedschaft in der IG Metall zu überzeugen. Mitgliederwerbung ist kein Selbstzweck: Viele Mitglieder sind unsere Stärke! Und unser Erfolg in der Tarifrunde 2014!

Wir sind IG Metall! Das gilt nicht nur für die aktuelle und andere Tarifrunden. Am Beispiel der bevorstehenden Übernahme der TRW durch die ZF Friedrichshafen und der ZF Lenksysteme durch Bosch machte Roland Hamm, Erster Bevollmächtigter, deutlich, dass betriebliche Auseinandersetzungen nur durch gewerkschaftlichen Zusammenhalt und gewerkschaftliche Kampfkraft zu gewinnen seien. Peter Yay-Müller, Zweiter Bevollmächtigter, unterstützte dies in seinem Rechenschaftsbericht mit Beispielen von Voestalpine Polynorm, GfO Oberflächentechnik, Mürdter, Gatter und anderen Betrieben.

Letzte Änderung: 22.09.2014


Adresse:

IG Metall Schwäbisch Gmünd | Türlensteg 32 | D-73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: +49 (7171) 92754-0 | Telefax: +49 (7171) 92754-55 | | Web: www.schwaebisch-gmuend.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: