Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Schwäbisch Gmünd

IG Metall Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd



Betriebsratswahlen 2014

Vorschaubild

06.02.2014 Bei der ZF Lenksysteme treten zur Betriebsratswahl zehn Listen an. Andreas Reimer, Listenführer der IG Metall-Liste und Sprecher der Vertrauenskörperleitung, in einer persönlichen Stellungnahme.

Als Sprecher der IG Metall-Vertrauenskörperleitung und Listenführer der Liste "IG Metall" zur Betriebsratswahl 2014 möchte ich persönlich aus meiner Sicht noch einiges erläutern.

Tatsächlich haben wir alle geahnt und befürchtet, dass wir bei dieser Wahl mit mehreren Listen rechnen müssen. Das, was die Gruppierung der " ZFLS'ler" und die "Autonomen Metaller" bei der Betriebsratswahl 2010 vorgemacht haben, findet jetzt Nachahmer.

Schon im Vorfeld haben wir alles versucht, damit es zu einer Persönlichkeitswahl in der ZF Lenksysteme kommt. Wir haben seit Monaten breit dafür geworben. Die Persönlichkeitswahl bietet allen Beschäftigten mehr Einflussmöglichkeiten. Die Beschäftigten entscheiden sich mit ihrer Stimme für einzelne Bewerber, konkrete Personen, denen sie ihr Vertrauen schenken. Auch wenn es das erste Mal wäre, der Wunsch des Großteils unserer Belegschaft ist es schon lange. Wir wollen die gemeinsamen Ziele in den Vordergrund stellen, nicht die egoistische Postenjagd.

Wir haben bereits vor Wochen alle Vertreter der Listen von 2010 angeschrieben. Wir haben sie aufgefordert, eine Persönlichkeitswahl in der ZF Lenksysteme zu ermöglichen und auf die eigene Liste zu verzichten. Unser Vorschlag war, auf einer gemeinsamen Liste anzutreten. Die Kolleginnen und Kollegen der ZF Lenksysteme hätten dann am Tag der Wahl 31 Personen ihres Vertrauens aus einer Liste in alphabetischer Reihenfolge direkt auswählen können. Das heißt mitbestimmen!

Doch nachdem die CGM das Angebot auf der Betriebsversammlung im Dezember 2013 eindeutig ablehnte, war dieser Traum zerplatzt. Die IG Metall-Vertrauenskörperleitung hat daraufhin mit dem 1. Bevollmächtigten der IG Metall, Roland Hamm, auf einer Vertrauensleutesitzung am 16.12.2013 vorgeschlagen, eine gemeinsame IG Metall-Liste zu erstellen. Auf dieser sollten alle Platz finden, die an einer Kandidatur interessiert waren. Unser Ziel war, der Spaltung im Betriebsrat entgegenzuwirken.

Leider wurde dieser Vorschlag von einigen Vertretern der eingereichten Listen abgelehnt. "ZFLS'ler", "Projekt Zukunft", "Wechsel", "Linkslenker", "Freie Metaller", "Pro Gmünd", "Autonome Metaller" und "Unsere Alternative" wollten ihren eigenen Weg gehen.

Somit ist es dazu gekommen, dass die Beschäftigten der ZF Lenksysteme sich am Tag der Wahl für eine von zehn Listen entscheiden müssen. Für die Herausforderungen der Zukunft und die notwendige Geschlossenheit im Betriebsratsgremium sind dies denkbar schlechte Startbedingungen.

Uns blieb leider nichts anderes übrig, als ebenfalls mit einer Liste anzutreten, mit der offiziellen Liste "IG Metall". Schließlich erwarten unsere bei der ZF Lenksysteme beschäftigten Mitgliedern eine IG Metall-Liste.

Die IG Metall-Liste ist die einzige Liste, bei der die Kandidaten in der Vertrauensleute-Vollversammlung demokratisch gewählt wurden. Die IG Metall-Liste ist die einzige Liste, die offiziell per Aufruf Kandidatinnen und Kandidaten gesucht hat. Hinter uns steht die starke IG Metall mit insgesamt rund 2,3 Millionen Mitgliedern, davon 21.000 Mitglieder aus der Kooperation Schwäbisch Gmünd und Aalen. Das unterscheidet uns deutlich von den übrigen Listen.

Was die Annäherung zwischen der IG Metall-Fraktion und der Fraktion der "ZFLS'ler" angeht, so sollte man eines nicht vergessen: Die IG Metall-Fraktion hat mehr als einmal den "ZFLS'lern" die Hand gereicht. Das haben wir sogar gleich nach der Betriebsratswahl 2010 getan. Wir waren immer offen und gesprächsbereit. Abmachungen, die eigentlich schon getroffen waren, wurden seitens der Harald Brenner-Gruppierung leider nicht eingehalten. Wir sind über unseren Schatten gesprungen und haben vor einem halben Jahr den Kolleginnen und Kollegen von der "ZFLS'ler-Fraktion" angeboten, eine gemeinsame Liste im Reißverschlussverfahren zu erstellen. Leider haben sie das abgelehnt.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass wir, die Mitglieder der IG Metall im Betriebsrat der ZF Lenksysteme, uns zusammenraufen können, um eine arbeitnehmerorientierte Interessenvertretung gemeinsam mit der IG Metall zu machen. Nach der Betriebsratswahl werden wir wieder alles versuchen, miteinander ins Gespräch und zum gemeinsamen Vorgehen zu kommen. Dann wird sich auch herausstellen, wer im Herzen ein IG Metaller ist und wer nicht. Es gibt nämlich Punkte, in denen wir uns einig sind, zum Beispiel die Ungarn-Problematik.

Letzte Änderung: 06.02.2014


Adresse:

IG Metall Schwäbisch Gmünd | Türlensteg 32 | D-73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: +49 (7171) 92754-0 | Telefax: +49 (7171) 92754-55 | | Web: www.schwaebisch-gmuend.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: